Archiv der Kategorie: Heigos

Die Magie der Online-Lehre oder: Der Weg zum selbstständigen Studium

von Markus Pohlmann

Leopold versucht sich einzuloggen. Er ist früh dran. Die Vorlesung droht voll zu werden. Er versucht, sich einen guten online Platz zu ergattern, bevor das System vielleicht wieder die Tore dichtmacht. Aber die Dozentin ist noch nicht da. Er ist im Wartestand. Bereits nach kurzer Zeit kommt es ihm vor, als würde er Jahre warten.

Quelle: Pixabay

Die Magie der Online-Lehre oder: Der Weg zum selbstständigen Studium weiterlesen

Medizinische Aufklärung und ihre problematische Selbstregulierung

von Stefan Bär

Wenn es um ärztliche Aufklärung geht, stoßen zwei Welten aufeinander: zum einen die von Arbeitsdruck und Stress geprägte medizinische Welt, in der es um das Erkennen und bestmögliche Behandeln von Krankheiten geht und zum anderen die Lebenswelt der Patientinnen und Patienten, die sich einem Eingriff unterziehen müssen, von dem unter Umständen sehr viel abhängen kann. Im Falle von Organlebendspenden tritt nun als dritte Partei die der Spendenden hinzu. Neben den schwerkranken Empfängern, müssen auch sie aufgeklärt werden und zwar über mögliche Risiken und Folgen ihrer Spende.

Quelle: Pixabay

Medizinische Aufklärung und ihre problematische Selbstregulierung weiterlesen

Brazil and the dance on the edge of the volcano

Mario H. Jorge Jr, Markus Pohlmann

External crises, such as the Corona crisis, are often an opportunity in politics for political actors to reshuffle the cards. While in Germany this goes hand in hand with harmless profiling attempts, in Brazil the political intrigue is in full swing. The popular health minister, Luis Henrique Mandetta, has been dismissed and his successor has also promptly resigned. Even the notorious Minister of Justice, Sergio Moro, has jumped ship, although for other reasons. He left behind a dossier as well as a court statement on the conduct of Jair Bolsonaro, perhaps in order to prepare the impeachment proceedings against another incumbent president in Brazil. Meanwhile, the president himself is surfing on the waves of public agitation in the media, and the governors and courts are doing their utmost to minimize the consequences of the president’s media somersaults. In the background, the generals now seem to be turning impatient again. Politics gone wild in Brazil.

Source: Jair e Michelle Bolsonaro com a filha Laura em 7 de setembro de 2019 https://www.flickr.com/photos/palaciodoplanalto/48693204476/in/album-72157710736216587/

Brazil and the dance on the edge of the volcano weiterlesen

Brasilien und der Tanz auf dem Vulkan

Mário H. Jorge Jr, Markus Pohlmann

Externe Krisen, wie die Corona-Krise, sind in der Politik nicht selten ein willkommener Anlass für die politischen Akteure, die Karten neu zu mischen. Während das in Deutschland mit harmlosen Profilierungsversuchen einhergeht, läuft in Brasilien der politische Intrigantenstadl auf Hochtouren. So wurde der beliebte Gesundheitsminister, Luis Henrique Mandetta, entlassen und sein Nachfolger ist prompt ebenfalls wieder zurückgetreten. Auch der berühmt-berüchtigte Justizminister, Sergio Moro hat, aus ganz anderen Gründen, die Segel gestrichen. Er hat dabei ein gerichtsnotorisches Dossier sowie eine Aussage vor Gericht zur Amtsführung von Jair Bolsonaro hinterlassen. Vielleicht auch, um das nächste Impeachmentverfahren gegen einen amtierenden Präsidenten in Brasilien vorzubereiten. Der Präsident selbst surft derweil auf den medialen Wellen der öffentlichen Erregung und die Gouverneure und Gerichte tun das ihre, um die Folgen der medialen Purzelbäume des Präsidenten gering zu halten. Aber im Hintergrund scheinen nun auch die Generäle wieder mit den Füßen zu scharren. Politics gone wild in Brazil.

Source: Jair e Michelle Bolsonaro com a filha Laura em 7 de setembro de 2019 https://www.flickr.com/photos/palaciodoplanalto/48693204476/in/album-72157710736216587/

Brasilien und der Tanz auf dem Vulkan weiterlesen

North Korean Forced Labour in the EU – The Long Arm of the North Korean Dictator

by Markus Pohlmann

When the FIFA World Cup match between Brazil and Costa Rica takes place on 22 June 2018 or when the third place play-off takes places on 14 July 2018 – all of them in Krestovsky Stadium in Saint Petersburg –  we shall also think of the approximately 110 North Korean forced labourers who built the stadium in slave-like conditions. However, not only in Russia or China, but also in the Czech Republic or in Polish shipyards, are North Korean forced labourers being deployed. According to the 2016 Global Slavery Index, North Korea, with more than 100,000 forced labourers working outside North Korea, is the single country with the highest percentage of forced labourers in the world.

Saint-Petersburg Stadium, source: Pixabay

North Korean Forced Labour in the EU – The Long Arm of the North Korean Dictator weiterlesen

Nordkoreanische Zwangsarbeit in der EU – Der lange Arm des nordkoreanischen Diktators

von Markus Pohlmann

Wenn am 22. Juni 2018 das WM-Spiel Brasilien gegen Costa Rica ausgetragen wird oder am 14. Juli 2018 das Spiel um den dritten Platz, sollten wir auch an die ca. 110 nordkoreanischen Zwangsarbeiter denken, die dieses Stadion in St. Petersburg (Krestovsky Stadion) unter sklavenähnlichen Bedingungen mitgebaut haben. Aber nicht nur in Russland oder China, sondern auch in Tschechien oder auf polnischen Werften werden nordkoreanische Zwangsarbeiter eingesetzt. Dem „Global Slavery Index 2016“ zufolge ist Nordkorea mit geschätzten mehr als 100.000 Zwangsarbeitern, welche außerhalb Nordkoreas arbeiten, der Staat mit dem weltweit höchsten Prozentsatz an Zwangsarbeitern.

Sankt-Petersburg-Stadion, Quelle: Pixabay

Nordkoreanische Zwangsarbeit in der EU – Der lange Arm des nordkoreanischen Diktators weiterlesen

Statement by the Heidelberg Group for Organization Studies (HeiGOS) on the presentation by Sérgio Moro on 9th December 2016

The Brazilian federal judge Sérgio Moro hold a public lecture “Corruption and law enforcement in Brazil: The Petrobras case” at the University of Heidelberg

Heidelberg, 12th December 2016 // The presentation by Sérgio Moro, the Brazilian federal judge, attracted about 400 guests. There were many Brazilians from other cities in Germany, from Switzerland and Austria in the audience. Mr. Moro’s speech was received with much approval as well as with protests. After his speech, the discussion was opened to the press and the public. Many questions were asked and critical comments were made, at the same time it was a very democratic event. The lecture was not disturbed and Sérgio Moro answered all questions within the given time frame.

Statement by the Heidelberg Group for Organization Studies (HeiGOS) on the presentation by Sérgio Moro on 9th December 2016 weiterlesen

Statement zum Vortrag von Sérgio Moro: Der brasilianische Bundes-richter sprach im Rahmen einer internationalen Konferenz zu Wirtschaftskriminalität

Der brasilianische Bundesrichter Dr. Sérgio Moro beleuchtete am 9. Dezember in der Neuen Aula der Universität Heidelberg in einem öffentlichen Vortrag „Corruption and law enforcement in Brazil: The Petrobras case“ die Ermittlungen im Fall „Operação Lava Jato“. Mit dieser „Operation Autowäsche“ wurde ein großes Korruptionsnetzwerk in Brasilien aufgedeckt.